Archiv für Dezember 2014

Schwarzenbek

Nächster Infotisch am 24. Januar

In einem Presseartikel im „Schwarzenbeker Anzeiger“ machen die Stadtjugendpflege und der Polizeichef plötzlich doch Zugeständnisse, dass es in Schwarzenbek Nazis gibt. „Wir haben in Schwarzenbek eine kleine rechte Szene, wie es sie in anderen deutschen Städten auch gibt.“, äußert sich die Stadtjugendpflege.

Schwarzenbek

Erfolgreiche Antinazidemo

Am 13.12. versammelten sich ca. 200 Personen (laut Presse 100) in Schwarzenbek auf dem Ritter-Wulf-Platz, um gegen die Naziaktivitäten in und um Schwarzenbek zu demonstrieren.

Nazipropaganda

Noch 4 Tage bis zur Demonstration

Bis zur Demonstration am 13.12. gegen Naziaktivitäten ist es nicht mehr weit. Bereits in vier Tagen sieht man sich auf den Straßen in Schwarzenbek. Wir wollen hier noch einmal kurz die jüngsten Ereignisse zusammenfassen.

Hausbesetzung

Solidarität mit den Betroffenen

Am 27.08.2014 gab es in der Breite Straße in Hamburg eine Hausbesetzung. Seit dem sitzt Jakob in U-Haft. Es gibt Menschen, die an seine Unschuld glauben und Menschen, die das Gegenteil tun.

Schwarzenbek

2. Ausgabe der Flächenbrand erschienen

Nach ganz langer Zeit (fast zwei Jahren) wird das Projekt Flächenbrand doch weitergeführt und es gibt auch endlich eine zweite Ausgabe. Diesmal in komplett neuem Layout und als PDF und ausgedruckt zu haben.

Schwarzenbek

4. Anarchistischer Infotisch

Der Infotisch am 29.11. verlief diesmal ohne Nazis und Cops. In der Zeit von 10 – 13 Uhr standen wir auf dem Ritter-Wulf-Platz und konnten ungestört flyern und Gespräche führen. Das Interesse der Menschen war erfreulicherweise ähnlich wie letzte Woche.