Freiräume

Hausbesetzung

Solidarität mit den Betroffenen

Am 27.08.2014 gab es in der Breite Straße in Hamburg eine Hausbesetzung. Seit dem sitzt Jakob in U-Haft. Es gibt Menschen, die an seine Unschuld glauben und Menschen, die das Gegenteil tun.

Für ein anarchistisches Zentrum!

Fortsetzung der Kampagne

Die im letzten Jahr gestartete Kampagne „Für ein anarchistisches Zentrum“, wird heute wieder von uns ins Leben zurück gerufen. Die Zustände in Schwarzenbek und im Kreis Hzgt. Lauenburg haben sich immer noch nicht geändert und auch fehlt es weiterhin an alternativer Kultur und an Freiräumen. Mit dem Start der Kampagne wurde auch der sich im Umbau befindenden ehemaligen ALDI-Markt an der Buschkoppel scheinbesetzt. Auch wurde am Dach des Rathauses ein Transparent mit der Aufschrift „Herrschaft zerschlagen – Stadt selbst gestalten“ angebracht. Kurz danach gab es auch den ersten Infotisch, nach welchem die Kampagne aus den Augen verloren wurde.

Infokollektiv

Infotisch „Für einen Infoladen!“

Am 20.10.2012 wird es einen Infotisch auf dem Ritter-Wulf-Platz, direkt vor dem Rathaus, in Schwarzenbek geben.

Wir werden dort von 9 – 12 Uhr anzutreffen sein und Infomaterial über unser Projekt dabei haben und ganz viel anderen anarchistischen Krams.

Infokollektiv

Soliparty für den Infoladen

Lange hat es nicht gedauert, seit dem wir erläutert haben, wie wir an das nötige Geld kommen wollen. Nun können wir auch schon den ersten Termin und den Ort für die Veranstaltung bekannt geben.

1. Anarchistischer Infotisch

Bericht über den Infotisch

Der Infotisch konnte eine halbe Stunde später als geplant stattfinden. Auf Grund des schlechten Wetters wurde er aber vorzeitig abgebrochen und auch der Redebeitrag wurde nicht gehalten. Positiver weise kamen einige Bürger_Innen, trotz des miesen Wetters um das Gespräch zu suchen.

Für ein anarchistisches Zentrum!

Infotisch am 10. Dezember

Für ein anarchistisches Zentrum in Schwarzenbek!

Für ein anarchistisches Zentrum!

Transpiaktion am Rathaus

In der Nacht vom 22.11. auf dem 23.11. brachten wir am schwarzenbeker Rathaus ein Transparent mit der Aufschrift „Herrschaft zerschlagen – Stadt selbst gestalten“ an.

Für ein anarchistisches Zentrum!

Scheinbesetzung in Schwarzenbek

Um eine Möglichkeit zur freien kulturellen Entfaltung der Menschen in und um Schwarzenbek zu gewährleisten, suggerierten wir Kapitalist_Innen und Spekulant_Innen den Raum zu entziehen.

Für ein anarchistisches Zentrum!

Start der Kampagne

Wir starten die Kampagne für ein anarchistisches Zentrum im Kreis Herzogtum Lauenburg.
Ziel ist ein offenes Kulturzentrum in Schwarzenbek, es soll ein Ort sein, der es Menschen aller „Klassen“, Kulturen und Altersgruppen ermöglicht, sich außerhalb von Hierarchie und Autoritätsgefüge zu begegnen und auszutauschen.