Demonstration
Gegen die Feind*Innen der Freiheit!
Von anarchistische Gruppe Schwarzenbek am 14. September 2015 veröffentlicht in Anarchie, Antifaschismus, Termine und Schwarzenbek

Gegen die Feind*Innen der Freiheit! – Nazis aus den Dörfern jagen!

Seit der anarchistischen Antifa-Demo im letzten Jahr, nahm die Intensivität der Neonaziaktivitäten nicht ab. Stattdessen nahm das Ausmaß und die Regelmäßigkeit zu und es breitete sich auch noch in die umliegenden Dörfer aus.

Schwarzenbek ist nach wie vor der aktionistische Schwerpunkt der Neonazis. Monatlich werden hunderte rassistische Plakate und Aufkleber verklebt, mit deren Inhalt gegen Migrant*Innen und Flüchtlinge Stimmung gemacht wird. Auch Graffiti mit positiven Bezug zur NS-Zeit („Nur Hitler“, „Nationaler Sozialismus – jetzt!“) tauchen immer öfters im Stadtbild auf. Betroffe sind fast immer mehrere Stadtteile, die Innenstadt, das Gymnasium, der Bahnhof, sowie die Umgebung der Moschee und einer Flüchtlingsunterkunft. Auch haben Drohungen gegen und Angriffe auf die anarchistischen Infotische zugenommen. Bereits dreimal kam es bisher zu Handgreiflichkeiten zwischen Neonazis und Anarchist*Innen, als diese versuchten die Anwesenden anzugreifen und/oder zu fotografieren.

Dass Rassismus wieder salonfähig geworden ist und öffentlich kundgetan werden kann, beweisen die beinahe täglichen Übergriffe auf Flüchtlinge und Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte sowie die Tatsache, dass es immer mehr „besorgte Bürger*Innen“ gibt, die Rassismus auf die Straße bringen.

Am 12. Dezember werden wir zum zweiten Mal in Schwarzenbek u.a. gegen die faschistischen und rassistischen Umtriebe in der Stadt und in der Umgebung auf die Straßen gehen. Wir werden die Neonazis, Rassist*Innen oder auch „besorgte Bürger*Innen“ nicht bekämpfen, um das Bestehende, die Demokratie, zu verteidigen. Sondern, um jedes Leben zu verteidigen und um unseren Träumen einer herrschaftsfreien und grenzenlosen Welt näher zu kommen!

Für ein Leben in Liebe, Freiheit und Anarchie!

Schwarzenbek | Bahnhof/ZOB | 12. Dezember 2015 | 14 Uhr

Mobimaterial und weitere Infos wird es in den nächsten Tagen geben.


0 Kommentare zu „Kurzaufruf“


  1. Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× sieben = sieben