Nazipropaganda
Anarchistischer Spaziergang #4
Von anarchistische Gruppe Schwarzenbek am 11. Februar 2015 veröffentlicht in Antifaschismus, Anarchie, Aktionsberichte und Schwarzenbek.


Nazipropaganda in Schwarzenbek

Vom 10. auf den 11. Februar 2015 wurden wieder mehrere hundert Naziaufkleber und einige Plakate in Schwarzenbek verklebt. Diesmal haben die Nazis sich das Wohngebiet Mühlenkamp, den Bahnhof und das Gymnasium ausgesucht, um ihren Mist an die Laternen und Stromkästen zu kleben. Außerdem schrieben sie mit Kreide in der Unterführung an der Compestraße einige Parolen wegen der Bombardierung Dresden 1945.

Heute Vormittag trafen sich einige Anarchist_Innen zu einem weiteren Spaziergang und entfernten die Plakate und Aufkleber. Im Laufe des Spaziergangs stellte ein solidarischer Ladenbesitzer Wasser und Schwämme zur Verfügung, damit auch die Kreideschmiereien entfernt werden konnten.

Ab 14 Uhr war nichts mehr von der Nazipropaganda zu finden.

Einige Bilder von der Propaganda:


0 Kommentare zu „Spaziergang #4“


  1. Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ acht = sechzehn